Mobiles Surfen ohne Kostenfalle

Written by admin on 9. Juni 2013

Moderne Mobiltelefone können heutzutage viel mehr als nur telefonieren. Sie verwalten unsere E-Mails, lassen uns im Netz surfen, schießen Fotos oder dienen als Spielekonsole. Auf den ungebrochenen Trend zu diesen Geräten haben alle Mobilfunkanbieter mittlerweile mit besonderen Tarifmodellen reagiert. Eigens für das Smartphone sind Tarife im Angebot, die mobile Internetnutzung ohne hohe Kosten ermöglichen.

Smartphone Tarife sind meist als Flatrates konzipiert. Allerdings kann das Datenvolumen dieser Angebote stark differieren. Solange der Kunde das entsprechende Volumengrenze nicht erreicht hat, ist Surfen mit maximaler Geschwindigkeit möglich. Wird dieses Datenvolumen überschritten, so wird die Geschwindigkeit für den Rest des Monats spürbar gedrosselt.

 

In Deutschland stehen dem Kunden vier unterschiedliche Funknetze zur Verfügung. Die Betreiber dieser Netze bieten alle auch eigene Smartphone Tarife an. Aber auch reine Mobilfunkprovider sind am Markt vertreten. Diese Unternehmen unterhalten keine eigenen Netze, sondern nutzen für ihre Angebote die bestehende Infrastruktur der vier großen Netzbetreiber.
Smartphones lassen sich prinzipiell mit jedem Mobilfunkvertrag betreiben. Allerdings fallen dann hier für die Nutzung mobiler Services wie Internet und Email mitunter recht hohe Kosten an. Spezielle Smartphone Tarife wie die des Discounters DeutschlandSIM unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Internetflatrates mit inklusivem Datenvolumen, das mit unbegrenzter Geschwindigkeit genutzt werden kann. Wie auch bei anderen Handyverträgen ist bei solchen Tarifen eine Prepaid- oder eine Postpaid-Abrechnung möglich. Nicht jeder Anbieter bietet den Kunden jedoch beide Varianten an. Mittlerweile hat es sich dahingehend entwickelt, dass sich Pre- und Postpaid kaum noch in ihren Preisen und Konditionen entscheiden. Wer dennoch ein bestimmtes Abrechnungsmodell bevorzugt, sollte sich vorab über die Möglichkeiten des gewünschten Providers informieren.